Ohrakupunktur

 

Folgende Beschwerdebilder lassen sich mit Ohrakupunktur behandeln:

  • Schmerzzustände des Bewegungsapparates
  • Allergien
  • Suchtprobleme (Rauchen)
  • Allgemein verschiedene funtktionelle und vegetative Störungen
  • psychische Befindklichkeitsstörungen

Hierzu werden in einer Sitzung 3-5 Nadeln einseitig oder beidseits am Ohr gestochen, entweder nach ca. 25 Minuten wieder entfernt oder sie verbleiben als sog. Dauernadeln (wie winzige Ohrstecker) für ein paar Tage im Ohr bis sie herausfallen.

 

Die Ohrakupunktur ist eine junge Therapie!
Dr. NOGIER, ein französischer Arzt aus Lyon hat das Verdienst, die Ohrakupunktur oder wie auch gesagt wird, die „Auriculo-Therapie“ als ein neues Konzept der Diagnose und Therapie um 1950 gefunden und 1956 auf einem Kongreß vorgestellt zu haben. Die Ohrakupunktur ist eine eigenständige Therapie. Alles, was im Krankheitsfall notwendig wird, kann die Ohrakupunktur leisten. Die Ohrakupunktur ist einfach und dabei unglaublich wirksam Die Ohrakupunktur ist ein neues, wirksames Instrument zur Schmerzbekämpfung. Bei Suchtkrankheiten hat sich die Ohrakupunktur als eine außerordentlich wirksame Therapieform erwiesen. Dabei liegen die Schwerpunkte bei der Raucherentwöhnung, bei der Bekämpfung von Suchtmittelmißbrauch, Alkoholmißbrauch und der „Fettsucht“. Das Besondere der Behandlung über das Ohr ist neben der Komplexität dieses Therapiekonzepts die Unmittelbarkeit der Wirkung des hier ausgeübten Reizes. Akupunktiert man einen Punkt auf der Ohrmuschel oder manipuliert diese Stelle auf andere Weise, läuft das so ausgelöste Signal auf einem extrem kurzen Weg zur Formatio reticularis, von dort weiter zum Gehirn und zum entsprechenden Erfolgsorgan im Körper. Und so erlaubt sie den schnellen und direkten Zugriff auf die Symptome und zeitigt bei Anwendung der konzeptionellen Strategie von NOGIER (und den Weiterentwicklungen, etwa von G.LANGE), durchaus langfristige und dabei meist sofort spürbare Behandlungserfolge. Die Ohrakupunktur ist ungiftig und nebenwirkungsfrei. Angesichts einer ständig steigenden Zahl von Menschen, die aufgrund von Allergien oder anderen Gründen keine Medikamente einnehmen können oder der Schulmedizin kritisch gegenüber stehen, kann die Behandlung mittels der Ohrakupunktur ein Weg zur Heilung und die wirksame Alternative zur bisherigen Behandlung sein. Aufgrund der schnellen und präzisen Zugriffsmöglichkeit auf Körpergeschehen ist die Ohrakupunktur besonders in der Notfallmedizin einsetzbar. Dort, wo der Kranke sofortige Hilfe bei akuten Leiden benötigt, ist sie ein ideales Mittel zur Linderung von Schmerzen, zur Bewältigung von Traumen oder zur Entkrampfung in akuten Krisen (z.B. Koliken). Über das Ohr können alle Schmerzen, welcher Art sie auch sind, beeinflußt, gelindert und häufig ganz ausgeschaltet werden. Die Möglichkeiten reichen vom traumatischen Schmerz z.B. nach Unfällen über Neuralgien, wie Kopfschmerzen jeder Form und Genese, Ischias, Phantomschmerzen, Schmerzen bei rheumatischen Anfällen oder bei Claudicatio intermittens usw. bis zum Herpes Zoster- Schmerz. Bereits NOGIER hat die Auriculo-Therapie für die Behandlung aller Leiden empfohlen, die das zentrale Nervensystem betreffen. Furcht, Platzangst, Besessenheit, Konzentrationsmängel, Schwindel, Stottern usw. sind Beispiele einer langen Reihe von Indikationen, bei denen die Ohrakupunktur wirksam eingesetzt werden kann. Ihre ausgleichende und entspannende Wirkung wirkt sich daher auch bei der Behandlung von älteren Menschen besonders hilfreich aus. Eine besondere Bedeutung kommt der Ohrakupunktur bei der Suchtbehandlung zu. Verschiedene Behandlungsprogramme zur Entwöhnung bei Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabusus, zur Raucherentwöhnung oder bei der Bekämpfung der Eßsucht geben dem Behandler die Möglichkeit, sich der individuellen Situation des Suchtkranken stellen. Die Erfolgsquoten sind generell sehr hoch und es gibt bereits Drogenzentren in Deutschland und in Amerika, die diese Suchtprogramme als festen Bestandteil ihres Behandlungskonzeptes führen. Die Ohrakupunktur bietet ferner wirksame Hilfen bei Allergien, bei Asthma, bei Entzündungen und Spasmen innerer Organe von Pankreasaffektionen bis zur Kolitis. Natürlich ist die Ohrakupunktur nicht immer als Behandlungsweg angezeigt. Ausschlaggebend ist die Beurteilung der jeweiligen Situation des Patienten durch den Behandler.

 

Eine Kostenübernahme ist nur von privaten Krankenversicherungen gewährleistet. Eine Erstsitzung (mit Therapieplanung kostet ca. 160,- Euro, Folgebehandlungen ca. 70 Euro.

 
Home